Max Bentow: Rotkäppchens Traum

Als Annie Friedmann aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht, befindet sie sich in einem Wald, nur spärlich bekleidet mit einem roten Regenmantel. An ihm befinden sich Blutspuren. Jegliche Erinnerungen an die Geschehnisse vorher sind wie ausgelöscht. Auch der Ort, ein Waldstück in der Nähe von Ulm, sind ihr gänzlich fremd und Hunderte von Kilometern von ihrem Wohnort entfernt. Annie beginnt, die Bruchstücke ihrer Erinnerung zusammenzusetzen…

Dieses Buch beantwortet wieder einmal die Frage, warum Bentow zu meinen allerliebsten Thrillerautoren gehört. Seine Bücher üben auf mich immer wieder einen absoluten Sog aus, einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören. So ist auch dieses, unfassbar spannend, ohne die oft so lästigen Längen, mit gut konstruierter Geschichte und einer stimmigen Auflösung inklusive Cliffhanger, was will man mehr. Auch die psychologischen Aspekte der Geschichte waren für mich gekonnt herausgearbeitet, so dass man sich gut in die Personen hineinversetzen konnte. Und das Spiel mit dem Märchenmotiv gibt dem Ganzen nochmal einen besonderen Reiz. Für mich einer der besten Thriller des letzten Jahres.

Bewertung: 4.5 von 5.

Max Bentow: Rotkäppchens Traum. München: Goldmann Verlag, 2019

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s