Ausgelesen: Oktober 2021

Mein Lesemonat Oktober sieht mit 10 Büchern (zwei sind nicht auf dem Bild) wirklich nicht nach Leseflaute aus, von der ich ja immer wieder erzählt habe. Das kam aber eigentlich nur deshalb, weil ich mir im Vorfeld ziemlich viele Buchpreis-Titel besorgt hatte und die dann auch zum Termin lesen wollte. Frei nach dem Motto: Wie mache ich mir künstlich Stress…
Leselust hatte ich wenig, wahrscheinlich gerade deswegen.
Deshalb gab es diesen Monat auch keine Rezis – die werden in den nächsten Tagen nachgereicht.

Mein absolutes Highlight des Monats war:
📚 Eva Menasse: Dunkelblum 🌟 4,5/5

Sehr gerne gelesen gabe ich auch:
📚 Heinz Strunk: Es ist immer so schön mit dir 🌟 4,5/5
📚 Søren Sveistrup: Der Kastanienmann 🌟 4,5/5
📚 Carl-Peter Steinmann: Tatort Berlin 🌟 4/5

Zwiegespalten war ich bei:
📚 Antje Rávik Strubel: Die blaue Frau 🌟 3/5
📚 Norbert Gstrein: Der zweite Jakob 🌟 3/5

Nicht überzeugen konnte mich:
📚 Monika Helfer: Vati 🌟 2,5/5 (Bild 2)
📚 Gert Loschütz: Besichtigung eines Unglücks 🌟 2/5
📚 Mithu Sanyal: Identitti 🌟 2/5

Flop des Monats:
📚 Thomas Kunst: Zandschower Klinken 🌟 1/5

Der Buchpreis und ich werden wohl keine Freunde mehr werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s