Jahreshighlights 2021 – Thriller / Krimi

Die besten Fünf in der Kategorie Thriller / Krimi sind:

Vorab muss ich sagen, dass mein Lesejahr in Sachen Krimi und Thriller insgesamt nicht so stark war. Da war die Auswahl zwischen den wirklich hervorstechenden Büchern nicht ganz so groß.

Bester Thriller in diesem Jahr ist für mich:

📚 Jérôme Loubry: Der Erlkönig

Dicht gefolgt von zwei Bänden der ausgesprochen guten Babylon Berlin – Krimireihe:
📚 Volker Kutscher: Lunapark
📚 Volker Kutscher: Olympia

Ebenfalls in die Top Five geschafft haben es
📚 Søren Sveistrup: Der Kastanienmann
📚 Jo Nesbø: Durst

Jahreshighlights 2021 – Belletristik

Die besten Fünf in der Kategorie Belletristik sind:

Für mich ist das beste Buch des Jahres ein Oldie und mal wieder ein Argument dafür, mehr Bücher zu lesen, die schon eine gefühlte Ewigkeit im Regal stehen, so wie dieses:

📚 John Irving: Das Hotel New Hampshire

Ebenfalls in die Liste der Top Five konnte sich ein weiteres, schon älteres Buch vom SuB einreihen:
📚 Andrzej Szczypiorski: Die schöne Frau Seidenmann

Ein reread eines ebenfalls schon älteren Buches ist ein weiteres Highlight geworden:
📚 Isabel Allende: Das Geisterhaus

In diesem Jahr habe ich – nachdem mir Unerhörte Stimmen 2020 so gut gefallen hat-, Elif Shafak erst so richtig für mich entdeckt und dieses Buch konnte mich komplett begeistern:
📚 Elif Shafak: Der Bastard von Istanbul

Von den Neuerscheinungen in diesem Jahr ist mein absoluter Favorit:
📚 Eva Menasse: Dunkelblum